Intensiver Austausch mit anderen Generationen

Welcher Sound umgibt die Jugendlichen von heute und wie hörte sich das vor zwei Generationen an? Welche besondere Geschichte hat das Günther-Stöhr-Gymnasium und welche Klänge von früher lassen sich heute noch immer dort finden? Wie entwickelt sich die Stimme im Laufe eines Lebens? Alle drei Klang.Forscher!-Gruppen am Günther-Stöhr-Gymnasium Icking beschäftigten sich mit generationenübergreifenden Themen.

Die Ergebnisse – Klingende Mini-Features

Bewohner eines Altersheims berichten

Die besondere Geschichte des Schulgebäudes des Günther-Stöhr-Gymnasiums:

Schuldirektor erzählt von der Vergangenheit

Ein Schulgebäude mit einem Tresorraum – wo gibt’s denn sowas? Als die Klang.Forscher! des Günther-Stöhr-Gymnasiums der Geschichte ihres eigenen Schulgebäudes auf die Spur gingen, stießen sie auf Räume und Bestände, die sie vorher noch nicht kannten. Was mag in diesen Räumen, die ehemals von der „Stiftung Wissenschaft und Politik“ genutzt wurden verhandelt worden sein und wie mag das geklungen haben?

Aufnehmen, Schneiden, Vertonen

Coach Mischa Drautz vom Bayerischen Rundfunk

Im Laufe des Lebens nimmt die eigene Stimme viele Formen an: sie reift heran, wird deutlicher und kräftiger, formt sich aus, wird dunkel oder hell und irgendwann auch brüchig. Wovon hängen diese verschiedenen „Aggregatszustände“ der Stimme ab? Die Klang.Forscher! machen im Zeitraffer deutlich, wie wandelbar Stimme ist.

Heute ist es der Signalton von „WhatsApp“, oder die akustische Erinnerung im Mailprogramm, die den Sound unseres Alltags mitbestimmt. Und wie klang der Alltag vor 70-80 Jahren? Gemeinsam mit Ickinger Senioren erkundeten die Klang.Forscher! des Günther-Stöhr-Gymnasiums die klanglichen Spezifika ihrer jeweiligen Jugendjahre.

„Es war eine total schöne Erfahrung mit ganz unterschiedlichen Altersgruppen zu arbeiten.“
Schülerin, Günter-Stöhr-Gymnasium

„Das Projekt ist cool für die Schüler, weil sie es mal rausholt aus dem Schulalltag. Sie fangen an sich über etwas anderes Gedanken zu machen und fangen an genau hinzuhören.“
Mischa Drautz, Mediencoach

Die Schule

Das private Günter-Stöhr-Gymnasium des St. Anna Schulverbunds in Icking bei München ist staatlich anerkannt. Es wurde vor fast 40 Jahren als eine der ersten Ganztagsschulen in Bayern gegründet. Das Gymnasium bietet einen naturwissenschaftlich-technologischen und einen sprachlichen Zweig. Die Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe haben regelmäßige Studientage. Jeden Dienstag und Donnerstag werden alle Fächer in großen Zeiteinheiten von drei oder sechs Schulstunden unterrichtet. Dadurch entstehen Freiräume für handlungsorientiertes und vertieftes Lernen.

Am Projekt „Klang.Forscher!“ nimmt eine 10. Klasse im Rahmen der Studientage Musik teil.

Betreuender Lehrer: Peter Schneider (Musiklehrer)

Mediencoach: Mischa Drautz (Journalist für Print und Hörfunk)